GEHÖRLOSE KINDER IN BOLIVIEN ERFAHREN VON GOTT

Oft werden gehörlose Kinder von der Gesellschaft und in der eigenen Familie ausgeschlossen, da in den meisten Fällen die Eltern und Geschwister keine Gebärdensprache sprechen. Was bedeutet, dass gehörlose Kinder Zuhause von der gesamten Kommunikation ausgeschlossen sind. Sie sehen zwar die Mimik ihrer Angehörigen, müssen aber oft erraten, wieso z.B. die Mutter weint oder der Vater wütend schaut. Diese Kinder werden ständig «überrascht», da sie beispielsweise nicht mitbekommen haben, dass die Familie einen Ausflug macht oder jemand zu Besuch kommt. Isolation und Einsamkeit sind somit Teil ihres Lebens. 

Die Sensibilisierung der Eltern sowie Früherziehung sind wichtig, um eine Inklusion des gehörlosen Kindes in der Familie zu erreichen. Deshalb haben wir uns in Bolivien zum einen auf die Ausbildung in Gebärdensprache für die Kinder fokussiert, aber auch Zeit in das Umfeld der Kinder investiert, damit sie auch dort ihren Platz finden und mit ihren Liebsten kommunizieren können. 

Besonders gerne erinnere ich mich an eine gläubige Familie mit einer gehörlosen Tochter namens Alva (Name geändert). Bei meinem ersten Besuch vor einigen Jahren war Alva ungefähr drei Jahre alt. Als wir gemeinsam am Tisch sassen, falteten alle die Hände und schlossen die Augen. Auch Alva. Sie jedoch blinzelte immer wieder um zu sehen, ob das Ritual zu Ende sei, denn mehr war es für sie nicht. Sie verstand nicht, was die Familie da tat, dass die Eltern zu Gott beteten und für das Essen dankten. Ich zeigte den Eltern an jenem Mittag die Gebärden für «Gott», «Essen» und «danke». Seitdem betet die Familie gemeinsam mit Alva, in Gebärdensprache und mit geöffneten Augen. 

Ostern_2020_Gissel_gehoerlos_web.jpg
Ostern_2020_Gissel_gehoerlos_web.jpg
Ostern_2020_Gissel_gehoerlos_web.jpg

Unterdessen haben die Eltern von Alva viele Kurse besucht und auch in der Verwandtschaft sprechen viele mehr oder weniger gut Gebärdensprache. Das Mädchen ist Teil der Familie, wird verstanden und kann mitreden. Dieses Jahr macht Alva den Schulabschluss und möchte anschliessend die Lehrerausbildung absolvieren. In den Lagern für gehörlose Kinder hilft sie mittlerweile selber mit und gibt ihre Erfahrung an andere gehörlose Kinder weiter. 

GOTTES LIEBE FÜR GEHÖRLOSE MENSCHEN 
Gehörlose Menschen sind für mich «ganz normale» Menschen, da ich keine Kommunikationsbarriere habe und somit ihre «Behinderung» im Zusammensein mit ihnen oft vergesse. Dass ich ihnen Gottes Liebe näherbringen darf, ist wohl das Schönste! Zu sehen, dass sie eine Beziehung zu Jesus haben, ist überwältigend. 

DIE VERKÜNDIGUNG DES EVANGELIUMS IN ÜBER 30 SPRACHEN

Gemeinsam mit MitarbeiterInnen wie Carol setzen wir uns weltweit in über 30 Sprachen für die Verkündigung des Evangeliums ein – auch in der Gebärdensprache. Unterstütze auch du die SMG mit einem finanziellen Beitrag. Zusammen setzen wir MitarbeiterInnen für ihren Einsatz frei und ermöglichen weltweit Mission.

Stories

Gemeinden

7 TIPPS FÜR GEMEINDEN UND KIRCHEN

Wenn ein Gemeindemitglied in die Mission möchte, gilt es für Kirchen/Gemeinden mehr zu beachten, als man auf den ersten Blick vielleicht denkt. Unabhängig vom Einsatzort und von der Tätigkeit ist ...
Zuwendung

NORDWESTAFRIKA: KINDER MIT BEHINDERUNG ERFAHREN WERTSCHÄTZUNG

Wertlosigkeit, Hilflosigkeit, Scham und oft finanzielle Sorgen begleiten Familien, die ein behindertes Kind haben. Man geht davon aus, dass...  
qr_einzahlungsschein

NEUER QR-EINZAHLUNGSSCHEIN: INFORMATIONEN ZUR UMSTELLUNG

Bald ersetzt der neue QR-Einzahlungsschein die roten und orangen Einzahlungsscheine. Ab 1. Oktober 2022 werden die altbekannten Einzahlungsscheine in der Schweiz nicht mehr akzeptiert. Dank des neuen ...